Artboard 2 copy 20

Kässbohrer eröffnet sein neues Werk in Ulm mit der Teilnahme von Gästen aus über 14 Ländern

Kässbohrer wächst in Südeuropa: Die Eröffnung des neuen Ulm Werkes fand am 5. Juli 2017 mit einer Zeremonie statt

12.07.2017

Durch die Gastgeberschaft von Çetin Nuhoğlu, Eigentümer der Firma Kässbohrer begann die Zeremonie mit der Teilnahme der Staatssekretärin des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg Katrin Schütz, Erster Bürgermeister Ulm Martin Bendel, stellvertretender Bürgermeister von Achstetten Paul Bailer, Prof. Dr. Tobias Bernecker der Hochschule Heilbronn, VSL Baden-Württemberg (Verband Spedition und Logistik Baden- Württemberg e.V.) Geschäftsführer Andrea Marongiu und VSL Baden-Württemberg Präsident Karlhubert Dischinger.

KÄSSBOHRER WÄCHST IN SÜDEUROPA: DIE ERÖFFNUNG DES NEUEN ULM WERKES FAND AM 5. JULI 2017 MIT EINER ZEREMONIE STATT

Kässbohrer, Europas am schnellsten wachsender Auflieger Hersteller, hat am 5. Juli 2017 sein viertes, davon zweites Werk in Deutschland mit einer großen Feier offiziell eröffnet. Im Jahr 2017 wird Kässbohrer weiterhin ein Lösungspartner für seiner Kunden sein, nun unter anderem auch in Südeuropa.

Alper Aydin, stellvertretender Generaldirektor von Kässbohrer für Marketing, Vertrieb und After-Sales hat mit der Begrüßung der Eröffnung begonnen. Die Gäste wurden über die Geschichte der Marke Kässbohrer informiert, die 1893 in Ulm mit der Produktion von Anhängern begann.

Herr Aydin erklärte: "Kässbohrer beschloss, zu Beginn des Jahres 2016 zu seinen Wurzeln zurückzukehren. Kässbohrer blieb dem Erbe von Karl Kässbohrer treu und gewann den Trailer Innovation Award 2017 in der Kategorie "Sicherheit" in der IAA 2016 mit seinem Bitumen-Tanker in Zusammenarbeit mit der Hoyer-Gruppe. Kurz danach, zu Beginn dieses Jahres, krönten wir diese Leistungen mit der Auszeichnung ‘Höchster Aufsteiger im Image-Ranking 2017’ bei der Preisverleihung des Verkehrsrundschau Magazins, einer der führenden Zeitschriften der Branche.

Kässbohrer arbeitet durch Kooperationen mit Hochschulen und verschiedenen Stiftungen weiterhin an Innovationen, um im Bereich der Automotive, Forschung- und Entwicklungsinvestitionen und akademischer Zukunft neue Lösungen für die Bedürfnisse der Logistikbranche zu schaffen. Wir sind stolz darauf, dass wir eine Marke mit 124 Jahren Geschichte sind und dass wir zur heutigen Zeit Kunden in mehr als 55 Ländern erreichen. "

Herr Alper Aydin unterstrich die Erfolge von Kässbohrer in Europa " Wenn wir das Bild von 2016 betrachten, ist zu sehen, dass der europäische Nutzfahrzeugmarkt um 12% gewachsen ist, der Auflieger Markt jedoch um 10%. In Bezug auf Umsatz und Auftragseingänge zeigte Kässbohrer einen hervorragenden Erfolg mit einem Zuwachs von 72 % im europäischen Markt, und verdoppelte vor allem die Verkaufszahlen in Deutschland, Polen und Frankreich. In Russland nahm der Markt wieder seinen Lauf und erreichte das Niveau von 2014, unter anderem im Segment der Planenauflieger und Kipper. In Belgien zeigte der Markt im Jahr 2016 ein stetiges Wachstum, Kässbohrer erreichte den höchsten Zuwachs unter den Top-Herstellern. Im britischen Markt ist Kässbohrer der einzige nicht-britische Hersteller, der seinen Marktanteil erhöht hat während der Gesamtmarkt um 15% sank. Wenn wir die ersten 5 Monate des Jahres 2017 hingegen betrachten, sehen wir ein Wachstum im Nutzfahrzeugmarkt um 2,9%, der Auflieger Markt erreichte ein robustes Wachstum mit 8,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Parallel zum Gesamtmarktwachstum erlebte Kässbohrer bei den Spitzenmärkten wie Deutschland, Frankreich, Holland, Russland und Belgien einen Boom.

KÄSSBOHRER IST NICHT NUR EIN HERSTELLER VON AUFLIEGERN

Herr Aydin setzte seine Rede fort, indem er erwähnte, dass Kässbohrer nicht nur ein Auflieger Hersteller ist; "Mit verschiedenen Dienstleistungen bieten wir unseren Kunden besten Allround-Service an. Mit dem K-Advance Care garantiert Kässbohrer seinen Kunden eine ununterbrochene Leistung, mit einem Vorteil von festen und überschaubaren Kosten in 16 Ländern von Europa, an über 6.000 Service-Standorten. K-Advance Care umfasst eine Pannenhilfe für 7 Tage und 24 Stunden, und das 365 Tage im Jahr. Der Kässbohrer "Road Assistance" Service ist in 17 Sprachen und in 27 Ländern verfügbar, um den Abschleppvorgang an die nächstgelegene Werkstatt zu organisieren.

Des Weiteren unterstützen wir unsere Kunden mit K-Finance Angeboten. Über dem Verkauf eines Aufliegers hinaus sorgen wir dafür, all mögliche Komplexitäten, die auf unsere Kunden zukommen könnten, aus dem Weg zu verschaffen."

NEUE WELTPREMIEREN BEI DER ERÖFFNUNG

Der 32 m3 Kipper K.SKS für den russischen Markt wurde nun auch bei der Eröffnung in Ulm mit einem Volumen von 24 m3 für den europäischen Markt präsentiert. Darüber hinaus stellte Kässbohrer bei der Eröffnungszeremonie insgesamt 18 Fahrzeuge aus, unter anderem drei weitere Weltpremieren wie der Kässbohrer Papier Transporter K.SCP X, Kässbohrer Tankcontainer Chassis K.SHF T und Kässbohrer Air Cargo K.SCA.

KÄSSBOHRER BESITZT DIE GRÖßTE PRODUKTPALETTE IN EUROPA

Kässbohrer besitzt Europas breiteste Produktpalette. Mit seiner großen Auswahl an innovativen Produkten exportiert Kässbohrer in insgesamt 55 verschiedene Länder und aus dem Goch Werk in Deutschland in 21 Länder.

Kässbohrer eröffnete 1998 seine erste Produktionsstätte in Deutschland in Goch. Mit der neuen Produktionsstätte in Ulm, im Südwesten Deutschlands, wird ein weiteres Vertriebs-, After-Sales und Service-Center mit einer Gesamtfläche von 100.000 m2 zur Verfügung stehen.

Ulm liegt an der Autobahn A8, die Großstädte wie Stuttgart und München im Süden Deutschlands verbindet. Es liegt auch an der Kreuzung der längsten Autobahn Deutschlands, der A7, die Nordeuropa mit dem Süden verbindet. Somit ist Ulm eine Stadt, die sich durch das Zentrum der wichtigsten Verkehrsnetze in Europa auszeichnet.

KÄSSBOHRER UNTERSTÜTZT DIE SPENDENAKTION ‘AKTION 100.000’

Bei der Eröffnungszeremonie fand eine Verlosung statt. Die Einnahmen mit der Aufstockung durch die Firma Kässbohrer wurden in vollem Betrag an die Spendenkampagne "Aktion 100.000" gespendet.

"Aktion 100.000" ist eine Organisation der SÜDWEST PRESSE, welche bedürftigen Menschen in Not unterstützt.

Über Kässbohrer

Als Karl Kässbohrer im Jahre 1893 in Ulm seine Wagenfabrik gründete, hat er die Möglichkeiten in der Entwicklung von Anhängern neu definiert. Kässbohrer bleibt seiner Gesinnung seit über 120 Jahren treu und hat damit erreicht, dass seine Produkte in mehr als 55 Ländern genutzt werden. In die Produkte wurden mehr Innovationen integriert und die Produktpalette ist wesentlich vielseitiger geworden, als Karl Kässbohrer es jemals für möglich gehalten hätte.

In der europäischen Branche für Sattelauflieger sticht Kässbohrer mit seiner unvergleichlich großen Produktpalette heraus. Dazu gehören Sattelauflieger, Plateauauflieger, Container Chassis, Silo und Tank, Tieflader und spezielle Auflieger.

Der Erfolg von Kässbohrer beruht auf dem Antrieb unserer Ingenieure, um das Ungewohnte zu übertreffen und ein Höchstmaß an Effizienz, Schlichtheit und Zuverlässigkeit zu erreichen. Das Ergebnis ist eine Reihe von Aufliegern, die wirtschaftlich, langlebig und extrem einfach zu handhaben sind. Unser Versprechen an Sie können wir in einem Wort zusammenfassen: „Enginuity“. So nennen wir Ingenieurskunst („engineering“) gepaart mit Einfallsreichtum („ingenuity“).

Derzeit werden Fahrzeuge von Kässbohrer an vier verschiedenen Standorten gefertigt. Zwei dieser Standorte in Deutschland sind in Goch und Ulm. Fahrzeuge für den russischen Markt werden in der Region Tula in Russland produziert, während sich das Hauptwerk in Adapazari in der Türkei befindet -  ein außergewöhnliches Beispiel für eine hochmoderne Sattelauflieger Fabrik in Europa.